Quality in caregiving

Für weitere Informationen kontaktierenSie uns unter post@rainbowtrekkers.de

Auf dem Weg in die "neue Normalität"?

Elternarbeit und pädagogisches Selbstverständnis in Zeiten von Corona

Eltern draußen, Kita zu – ist das die “neue Realität” in Kindertagesstätten? Wie können wir als Eltern, Mitarbeiter und Träger mit den Gefahren, die von Corona ausgehen, langfrisitg realistisch umgehen? Dieser Frage möchten wir in prominenter Runde heute Abend besprechen. Denn eines scheint sicher: Corona wird uns noch für längere Zeit begleiten.

Mit dem Start des zweiten Lockdown ist an uns als Kitaträger sowohl aus Teilen der Elternschaft als auch aus der Mitarbeiterschaft eine gewisse Verunsicherung herangetragen worden vor dem, was da kommt. Aus Teilen der Elternschaft kommen bange Fragen, ob die Kitas weiter geöffnet bleiben werden. Aus der Mitarbeiterschaft hören wir eine gewisse Verwunderung darüber, dass die Kitas anders als beim ersten Lockdown geöffnet bleiben, während doch gleichzeitig die Medien darüber berichten, dass die Neuinfektionsraten heute über den Werten des Frühjahrs liegen.
Leider beobachten wir, dass das Thema Corona Potential halt, die Gesellschaft zu spalten. Für uns als Kitaträger ist es darum nach den Erfahrungen des ersten Lockdown und mit Blick auf unsere eigene Positionierung auch wichtig, einen größtmöglichen Wertekonsens herzustellen zwischen den am System Kita Beteiligten – Kindern, Eltern, Mitarbeitern und Verwaltung.

Familienzentren

Dieser Wertekonsens soll in der Zukunft die Grundlage unserer konkreten Abwägungen in den Kitas vor Ort sein mit Blick auf Corona. Ein Wertekonsens und ein abgestimmtes Vorgehen aller Beteiligten wird schon deswegen notwendig sein, weil davon auszugehen ist, dass ungelöste gesellschaftliche Fragen seitens der Politik auch weiterhin an die Kitas vor Ort delegiert werden. Wir haben aus dem ersten Lockdown gelernt, wie notwendig es deshalb ist, vorausschauend das Gespräch mit allen Beteiligten zu suchen.

Aus diesem Grunde möchten wir gerne die Frage, wie es in den Kitas in Köln in Coronazeiten weitergehen soll, kurzfristig im Rahmen einer virtuellen Podiumsdiskussion erörtern, bei der wir Eltern, Mitarbeiter, Wissenschaftler und möglichst auch das Jugendamt an einen Tisch bringen und uns gegenseitig zuhören wollen.

Die Teilnehmer sind:

Dr. Ronaldo Schuch
Molekularbiologe und Vater in der Einrichtung rainbowtrekkers Lindenthal

Silke Blietschau
Einrichtungsleiterin rainbowtrekkers Junkersdorf

Luise Febo
Familienrichterin und Elternvertreterin rainbowtrekkers Widdersdorf

Udo Neumann (angefragt)
Abteilungsleitung Kita, Amt für Kinder, Jugend und Familie, Stadt Köln

Moderation:
Joel Mertens, Geschäftsführer rainbowtrekkers Kita gGmbH

Die Veranstaltung findet heute Abend statt, 03.11.20, von 20 bis ca. 21 Uhr auf ZOOM.

Sie wird vom rainbowtrekkers Familienzentrum organisiert und wendet sich an die interessierte Kitaöffentlichkeit.

Bei Interesse freuen wir uns auf Ihre Teilnahme.

Klicken Sie bitte auf den nachfolgenden Link, um am Webinar teilzunehmen:
us02web.zoom.us/j/83508482995?pwd=YVdqZnozNElRNVI3bjd5dEQvQTlYdz09
Kenncode: 786360

Oder mit einem Fingertipp auf dem iPhone :
+496938079883,,83508482995#,,,,,,0#,,786360#  oder +496950502596,,83508482995#,,,,,,0#,,786360#

Oder Telefon:
+49 69 3807 9883  oder
+49 695 050 2596  oder
+49 69 7104 9922  oder
+49 30 5679 5800
Webinar-ID: 835 0848 2995
Kenncode: 786360

Verfügbare internationale Nummern: us02web.zoom.us/u/kcc4zMjbSn

Wir sind Mitglied bei:

Deutscher Kitaverband
Förderverein Frühe Bildung in der Kita
Transparente Zivilgesellschaft